Das jährliche Apfelfest im Herbst verbindet ein modernes Fest mit historischen Traditionen und einem guten Zweck: den Erhalt des historischen Hafens in Flensburg. Seien Sie dabei und bestauenen Sie die Traditionsschiffe, die über die Flensburger Förde gefahren kommen um die Apfelernte zu holen.

Die Apfelfahrt

Am Freitag gegen 13.00 Uhr starten die Tradtionsschiffe im Flensburger Museumshafen und machen sich auf den Weg nach Glücksburg. Einmal angekommen, laden die Crews im Glücksburger Hafen eine Tonne Äpfel auf die Schiffe, um diese anschließend wieder zurück nach Flensburg zu bringen. Diese etwa 100 Jahre alte Tradition ist heute ein spannendes Event für Groß und Klein, das in den Schifffahrten zum Einholen der Apfelernte aus den umliegenden Orten seinen Ursprung hat. Sie können die Äpfel am gesamten Wochenende auf dem Bohlwerk im Museumshafen Flensburg kaufen und tun damit auch noch etwas Gutes, denn der Erlös fließt in den Erhalt des Museumshafens und bewirkt, dass die Traditionsschiffe hier weiterhin einen Liegeplatz haben. 

Die nächste Apfelfahrt findet vom voraussichtlich Mitte Oktober statt (vorbehaltlich der Entwicklung der Pandemie und behördlicher Genehmigungen). Den genauen Termin erfahren Sie demnächst hier.