Flensburger Segelclub e.V. in Glücksburg

Flensburger Segelclub e.V. - Segeln auf der Flensburger Förde

Flensburger Segelclub

Der Naturhafen des Flensburger Segelclub e.V. (FSC) zählt zu den schönsten Yachthäfen Europas und wurde unter anderem Gewinner der Kategorie „Deutschlands schönste Küstenmarina“ beim Segel Award 2012. Hier wird ein Traum vom Segeln auf der Flensburger Förde wahr.

Der Flensburger Segelclub befindet sich im Glücksburger Ortsteil Quellental an der Flensburger Förde. Er wurde 1890 vom damaligen Quellenthaler Stadtrat gegründet, feierte 2015 sein 125 jähriges Jubiläum und gehört damit zu den ältesten Segel-Vereinen Deutschlands. Der FSC blickt also auf eine langjährige Tradition zurück und verfügt über einige Erfahrung bei der Organisation hochrangiger Segel-Regatten. Die bekannteste von ihnen ist die Flensburger Fördewoche. 

1. und 2. Segel-Bundesliga Glücksburg 2017

Vom 18. bis 20. August 2017 findet vor Glücksburg die Segelregatta der 1. und 2. Bundesliga statt. Die Teilnehmer segeln vom Yachthafen Quellental in Glücksburg, wo der FSC beheimatet ist, bis nach Schausende. Die Segel-Bundesliga wird gemeinsam von FSC und DHH ausgerichtet. 

Am Freitag, den 18. August um 11.00 Uhr starten die ersten Wettfahrten vor dem Gelände der Hanseatischen Yachtschule (HYS/DHH), zu denen an allen drei Tagen die Segel gehisst werden. Am Sonntag, den 20. August werden gegen 16.30 Uhr die schnellsten Segel-Crews bei einer Siegerehrung geehrt.

Gemeinsam segeln in Glücksburg

In alter Tradition begreift sich der Flensburger Segelclub e.V. als moderner Verein, der besonders viel Wert auf die Jugendarbeit legt. Die Jugendabteilung des Flensburger Segelclub e.V. arbeitet daher eng mit dem Clubvorstand zusammen, sodass sich auch die jungen Segler ernstgenommen und integriert fühlen.

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder werden Segel-Schnupperkurse angeboten, die einen ersten Einblick in die beliebte maritime Sportart vermitteln sollen. Wer nach dem Schnupperkurs das Segeln für sich entdeckt, der kann anschließend eine fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis beim Flensburger Segelclub e.V. absolvieren.
Der Segelsport wird von den Mitgliedern mit unterschiedlicher Ausprägung betrieben: Das Spektrum reicht vom Feierabend-Ausflug auf der Flensburger Förde, über Wochenendtörns in die benachbarten Gewässer der Dänischen Südsee bis zu langen Reisen weit hinaus in die östliche und nördliche Ostsee.

Zum Club gehört ein Restaurant, das nach einem langen Tag auf dem Wasser zu einem gemütlichen Essen in freundschaftlicher Atmosphäre einlädt. Norddeutsche und mediterrane Speisen, von fangfrischen Fluss- und Meeresspezialitäten bis hin zu Leckerem aus Topf und Pfanne, verwöhnen die Gaumen der Gäste.

Den Glücksburger Hafen und die Flensburger Förde erleben

Zwischen Mai und Oktober bietet sich Touristen die Möglichkeit einen von 30 Gästeliegeplätzen der insgesamt 220 Liegeplätze für das eigene Boot zu ergattern. Strom und Wasser sowie WLAN sind im Hafenbereich verfügbar.

Im restlichen Jahr lädt der Segelclub mit einigen installierten Webcams zum Träumen ein, denn diese zeigen den Zuschauern ganzjährig den Blick vom Clubhaus auf Hafen und Flensburger Förde.