Ausflugsziele in der Region Flensburger Förde

Mühle "Hoffnung" an der Flensburger Förde

Mühle Hoffnung in Munkbrarup

 

Die historische Mühle „Hoffnung“ in Munkbrarup an der Flensburger Förde lädt alle Glücksburg-Urlauber zu einem außergewöhnlichen Kurzausflug ein

Mühle "Hoffnung" mit Regenbogen

Das behagliche Dorf Munkbrarup ist nur einen Katzensprung von Glücksburg entfernt und bietet mit seiner geschichtsträchtigen Mühle „Hoffnung“ ein interessantes Ziel für einen Ausflug während Ihres Glücksburg-Urlaubs. Die Mühle wurde im Jahr 1854 erbaut, allerdings nicht an ihrem jetzigen Standort, sondern im sieben Kilometer entfernten Meierwik. Dort wurde sie 1868 von Zimmermännern abgebaut, auf Pferdewagen nach Munkbrarup transportiert und dort fachgerecht wieder aufgebaut. Auch heute können Sie noch das originale Holzbalkengerüst bewundern, das es der Mühle ermöglicht, sich dem Wind entsprechend zu wenden. Die Mühle verfügt über zwei Schrotgänge, die ebenfalls noch vollständig erhalten sind. Im Pellgang werden auch heute noch regelmäßig Graupen hergestellt – damit ist die Mühle „Hoffnung“ die einzige in Deutschland.

Führungen und Veranstaltungen in der Mühle "Hoffnung"

Die Mühle ist das ganze Jahr über geöffnet und steht allen Interessierten offen. Von Mai bis August können Gruppen ab acht Personen an jedem Freitag ohne Voranmeldung die Mühle mit einer persönlichen Führung anschauen und wissenswertes über die Mühle „Hoffnung“ im Besonderen und die Geschichte des Mühlenhandwerks an sich lernen. Außerdem finden an und in der Mühle verschieden Veranstaltungen statt, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Falls Sie mehr als nur Urlaub in Glücksburg machen, kann die Mühle mit dem angrenzenden Café auch für Feierlichkeiten genutzt werden. Die Mühle „Hoffnung“ bildet vor allem natürlich einen romantischen Hintergrund für viele Hochzeiten, die im Trauzimmer in der Mühle geschlossen werden.