Ausflugsziele in der Region Flensburger Förde

Kappeln

Kappeln Hafen

 

In einem Ostsee-Urlaub kann man in der gemütlichen Hafenstadt Kappeln an der Schleimündung so richtig die Seele baumeln lassen.

Kappeln Brücke

Direkt an der Schlei gelegen, rund 42 km von Glücksburg entfernt, befindet sich die idyllische Stadt Kappeln. Natürlich gibt es zur Erholung an der Schleimündung einen feinen Sandstrand mit fast weißem Sand, der zum Träumen einlädt. Das Wasser am Strand in Schwansen zeichnet sich seit Jahren durch seine hohe Badewasserqualität aus und deshalb kann auch der Nachwuchs problemlos im seichten Wasser planschen.

Mit so viel Küste ist ein Hafen natürlich ein Muss für eine Stadt wie Kappeln. Außer dem Anleger für Sportboote ist auch ein Museumshafen vorhanden, in dem originale alte Schiffe neben neuen, nach alten Plänen gebauten Schiffen liegen. Die ältesten Schiffe im Museumshafen sind 100 Jahre alt. Viele Besitzer haben Informationstafeln angebracht, damit Touristen und Einheimische sich schnell und einfach orientieren können. Übrigens sind alle im Hafen liegenden Schiffe noch (oder wieder) fahr- bzw. segeltüchtig.

Sehenswertes in Kappeln

Angelner Dampfeisenbahn

Angelner Dampfeisenbahn

Ein Ausflug mit der Angelner Dampfseilbahn ist ebenfalls eine tolle Möglichkeit, seinen Ausflug nach Kappeln zu etwas ganz Besonderem zu machen. Die Museumsbahn wird vom Verein der Freunde des Schienenverkehrs Flensburg e.V. betrieben und fährt von Mai bis September jeden Sonntag von Kappeln nach Süderbrarup und zurück. In überwiegend skandinavischen Waggons können sich Urlauber die Umgebung der Flensburger Förde auf einzigartige Weise anschauen.

 

Mühle "Amanda"

 „Amanda“, die Mühle der Stadt Kappeln, ist schon über 125 Jahre alt und dank aufwändiger Restaurationsarbeiten wieder gut in Schuss. 1888 wurde „Amanda“ gebaut und ist für Urlauber an der Flensburger Förde eine echte Attraktion. Die Tourist-Information der Stadt hat sich hier niedergelassen und gibt Interessierten die Möglichkeit, sich kostenlos während der Öffnungszeiten in der Mühle umzuschauen. Bis 1964 war die Mühle übrigens noch in Betrieb. Aber nicht nur für Touristen ist „Amanda“ einen Besuch wert. Denn auch das standesamtliche Trauzimmer der Stadt Kappeln hat sich dort niedergelassen. Die alte Mühle gibt in neuem Glanz eine wunderschöne, romantische Kulisse für den schönsten Tag des Lebens ab.

Zur Kappelner Mühle gehört auch das historische Sägewerk. Dort werden bis heute interessante Einblicke in die alte Technik der Holzverarbeitung geboten. Die Sägen selber stammen aus dem Ende des 19. sowie Anfang des 20. Jahrhunderts, damit Besucher sich ein akkurates Bild der historischen Bearbeitung von Holz machen können.