Ausflugsziele in der Region Flensburger Förde

Harrislee an der Flensburger Förde

Harrislee

 

Die Flensburger Förde, skandinavisches Flair, viel Geschichte, malerische Landschaft und zahlreiche Attraktionen erwarten Sie in Harrislee, einer kleinen Stadt an der deutsch-dänischen Grenze, nahe Glücksburg, Flensburg und direkt an der Flensburger Förde.

Kupfermühle in Harrislee

Direkt an der deutsch-dänischen Grenze befindet sich die Stadt Harrislee, die unmittelbar neben Flensburg und nur 15 Kilometer von Glücksburg entfernt liegt, selber aber auch einiges an Kultur zu bieten hat.

Besonders zu empfehlen ist der Ortsteil Kupfermühle, in dem sich die ehemals größte und bedeutendste Fabrik Dänemarks befindet. Die gesamte Umgebung ist geprägt von wunderschönen, denkmalgeschützten Arbeiterhäusern, die einen Spaziergang durch Kupfermühle zu etwas Eindrucksvollem machen. Im Industriemuseum Kupfermühle e.V. finden Sie Zeugnisse aus der 400-jährigen Geschichte der Kupfer- und Messingfabrik Krusau.

Wandern an der Flensburger Förde und Harrislee

Harrislee

Harrislee liegt mitten im Landschaftsgebiet Krusau-Tunneltal, welches besonders für Wanderfreunde interessant sein dürfte. Es verläuft circa 7 Kilometer von Padborg bis an die Flensburger Förde. Ein Merkmal des Krusau-Tunneltals sind seine steilen Hänge und zahlreichen Quellen, die das Tal durchlaufen. Wer in seinem Urlaub in Glücksburg auch etwas lernen möchte, kann den Lehrpfad entlangwandern, auf dem den Besuchern interessante Informationen über das Tunneltal nähergebracht werden.

Oder wandern Sie auf den Pfaden des historischen Ochsenweges, einem Teil des Pilgerweges von Vejen nach Rendsburg. Bis zum 19. Jahrhundert zählte dieser zentrale Landweg zu einem wichtigen Weg, der Dänemark mit den weiter südlich liegenden Landschaften verban.

> Weitere Informationen zum Wandern in und um Glücksburg

Auch sehenswert in Harrislee

Eine andere sportliche Betätigung finden Sie in den Wintermonaten in der Eissporthalle Gletscher. Auch wenn draußen noch Plusgrade herrschen, können ab November die Schlittschuhkufen über das Eis gleiten. Freitagabends findet in der Eishalle eine Eis-Disco statt, bei der alle Jahrgänge zu Musik das Eistanzbein schwingen können.