Dänische Ausflugsziele

Sonderburg

Hafenfront Sonderburg

 

Für einen Ausflug von Glücksburg nach Dänemark bietet sich besonders die Stadt Sonderburg an, die mit ihrem schönen Hafen und vor allem dem Schloss Sonderburg Gäste aus aller Welt anlockt. Von Mai bis Oktober erreichen Sie Sonderburg mit der Personen-Fähre von Langballigau.

Sonderburg / Sønderborg

Sonderburg ist die Hauptstadt der Region Südjütland und hat für jeden Urlauber etwas zu bieten. Die Geschäfte laden zu einer entspannten Shoppingtour ein, in den zahlreichen Cafés und Restaurants kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen und die Hafenpromenade ist wunderbar für einen Spaziergang geeignet. Die Promenade führt Geschichtsinteressierte auch zum Schloss Sonderburg, das für jeden Touristen einen Besuch wert ist.

Das Schloss wurde um 1160 vom dänischen König Valdemar dem Großen erbaut und diente ursprünglich als beeindruckende Verteidigungsanlage. Direkt an der Ostsee gelegen beherrscht es den Als Sund der Flensburger Förde. In späteren Zeiten diente das Schloss als deutsche Kaserne und als Lazarett. Im 16. Jahrhundert galt das Schloss Sonderburg als eine der stärksten Burgen im Land und wurde von König Christian II. daher als königliches Gefängnis verwendet.

Heute beherbergt das Sonderburger Schloss das bedeutendste Museum in Nordschleswig und ist eine der ältesten Profanbauten der Region.

Ihre Anreise: Mit der Fähre von Langballigau

Die dänische Hafenstadt Sonderburg erreichen Sie im Sommer von Langballigau aus bei einem Schiffs-Ausflug. Die Personen-Fähre NAS Feodora bringt Sie von Mai bis Oktober ein- bis dreimal pro Woche bei einer 55-minütigen Überfahrt in die malerische Kleinstadt.

► Fahrkarten für die Hin- und Rückfahrt erhalten Sie in Langballigau im Fährhaus, Strandweg 4. Nähere Informationen zu Fährzeiten und Preisen finden Sie unter: nas-feodora.de.