Glücksburger Konzerte 2018

Glücksburger Konzerte 2018

Lassen Sie sich in Glücksburg musikalisch verzaubern!

 

Die Konzertreihe „Glücksburger Konzerte“ wird seit vielen Jahren vom Förderkreis Glücksburger Konzerte e.V. organisiert und präsentiert mehrere klassische Konzerte, die auf Schloss Glücksburg, im Strandhotel Glücksburg und in der Auferstehungskirche in Glücksburg stattfinden.

Musik - Pixabay

Überblick der Glücksburger Konzerte 2018

Datum Uhrzeit Musiker Konzert Veranstaltungsort
24.06.2018 17.00 Uhr Bettina Aust & Robert Aust Fin de siècle - Kompositionen der Romantik, des Impressionismus, atonaler Musik und Anklänge des Jazz Schloss Glücksburg
02.09.2018 17.00 Uhr Katja Schott, Romy Nagy, Isabelle Engelmann Les Troizettes - eine Mischung aus Konzert und Entertainment Strandhotel Glücksburg
14.10.2018 17.00 Uhr Tobias Feldmann, Boris Kusnezow Rezital Violine und Klavier Schloss Glücksburg
11.11.2018 17.00 Uhr Ludwig Frankmar, Jana Czekanowski-Frankmar Ein besonderer Klang - Sopran, Barockcello und Orgel Auferstehungskirche Glücksburg

Tickets und Preise

Die Konzertkarten und Abonnements erhalten Sie bei Glücksburg Urlaub im Schlosshof.

Einzeltickets

Ort/KategorieErwachseneMitgliederStudentenSchüler
Glücksburger Schloss A25 €20 €12 €frei
Glücksburger Schloss B22 €18 €10 €frei
Auferstehungskirche15 €10 €8 €frei

Abonnements

Ort/KategorieErwachseneMitgliederStudenten
Glücksburger Schloss A65 €55 €30 €
Glücksburger Schloss B60 €55 €22 €
Auferstehungskirche56 €35 €28 €

Bettina Aust & Robert Aust

Am 24. Juni 2016 präsentieren Klarinettistin Bettina Aust und ihr Bruder Pianist Robert Aust ihre Werke für Klarinette und Klavier. Unter dem Titel „Fin de siècle – Kompositionen der Romantik, des Impressionismus, atonaler Musik und Anklänge des Jazz“ spielen sie Werke von Johannes Brahms, Claude Debussy, Alban Berg, Igor Strawinsky, Maurice Ravel und Camille Saint- Saëns, die innerhalb von circa 30 Jahren um die Jahrhundertwende zwischen Romantik und Moderne entstanden sind.

  • Johannes Brahms: Sonate für Klarinette und Klavier Es-Dur op. 120 Nr. 2 (1894)
  • Claude Debussy: Première Rhapsodie für Klarinette und Klavier (1910)
  • Alban Berg: 4 Stücke für Klarinette und Klavier op. 5 (1913)
  • Igor Strawinsky: Three pieces for Clarinet solo (1919)
  • Maurice Ravel: La Valse für Klavier Solo (1920)
  • Camille Saint-Saëns: Sonate für Klarinette und Klavier op. 167 (1921)
Bettina Aust & Robert Aust

Katja Schott & Romy Nagy & Isabelle Engelmann

Les Troizettes

Les Troizettes präsentieren Ihnen am 2. September um 17.00 Uhr im Strandhotel Glücksburg eine Mischung aus Klassikkonzert und Entertainment. Die drei Künstlerinnen Katja Schott (Violine), Romy Nagy (Cello) und Isabelle Engelmann (Klavier) überzeugen nicht nur durch ihre Musik, sondern auch durch ihre komödiantische Begabung. Gemeinsam unterhalten sie ihr Publikum mit Witz, Charme und ausgefallenen Stil- und Klangkombinationen. Sie verbinden dabei die klassischen Werke mit anderen Musikstilen, wie beispielsweise Chanson, Pop und Jazz.

Tobias Feldmann & Boris Kusnezow

Am 14. Oktober um 17.00 Uhr verzaubern Tobias Feldmann (Violine) und Boris Kusnezow (Klavier) im Glücksburger Schloss ihr Publikum mit klassischer Musik. Mit seinen gerade einmal 26 Jahren hat Tobias Feldmann bereits verschiedene Auszeichnungen in der Tasche. Außerdem spielte er mit zahlreichen international bekannten Orchestern und trat bei Festivals auf, beispielsweise dem Schleswig-Holstein Musikfestival. Auch Boris Kusnezow kann unterschiedliche Musikpreise, zahlreiche CD-Einspielungen und Konzerte mit namenhaften Solisten und Kammermusikbesetzungen vorweisen.

  • Felix Mendelssohn-Bartholdy: Sonate für Violine und Klavier in F-Dur
  • Johannes Brahms: Sonate für Klavier und Violine Nr. 2 in A-Dur
  • Gabriel Dupont: Journée de Printemps für Violine und Klavier
  • Francis Poulenc: Sonate für Violine und Klavier op. 119
Tobias Feldmann & Boris Kusnezow

Ludwig Frankmar & Jana Czekanowski-Frankmar

Ludwig Frankmar

In der Auferstehungskirche Glücksburg findet am 11. November um 17.00 Uhr das Barockkonzert "Singe Seele, Gott zum Preise" von Ludwig Frankmar und Jana Czekanowski-Frankmar statt. Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Klang von Sopran, Barockcello und Orgel. Der schwedische Musiker Ludwig Frankmar spielte in verschiedenen Orchestern bis er sich 1995 der alten Musik und der historischen Aufführungspraxis widmete. Fortan gab er Solokonzerte und arbeitete mit anderen Barockmusikern zusammen. Mit seinem Barockcello von Louis Guersan präsentiert er Barockstücke von Händel, Bach, Vivaldi und Buxtehude.