Urlaub in der Region Flensburger Förde

Flensburger Förde

Naturschutzgebiet Holnis Glücksburg Ostsee

Die Flensburger Förde ist der Ostseearm, der sich im Norden Schleswig-Holsteins bis Dänemark zieht. Traumhafte weite Strände, atemberaubende Steilküsten und gemütliche Badebuchten bieten Gästen die besten Voraussetzungen für einen Badeurlaub, Wasseraktivitäten und Entspannung.

Die Flensburger Förde hat die größte Wasserfläche aller Förden mit einer Länge von ca. 50 Kilometern und besitzt mit der Hafenstadt Flensburg den westlichsten Punkt der Ostsee.

Die Flensburger Förde wird durch die Halbinsel Holnis, den nördlichsten Landabschnitt Deutschlands, in die westlich gelegenen Innenförde und die Außenförde im Osten geteilt. Die Innenförde ist geprägt durch ruhigeres Wasser und windgeschützte, herrliche Strände in Glücksburg und Flensburg. Die Außenförde hingegen mündet ins offene Meer und ist dadurch rauher. Sie bietet verwunschene Naturstrände, kleine maritime Küstenorte, in denen Sie bei einem Fischbrötchen wunderbar verweilen können, Eldorados für Surfer sowie eine sanft hügelige und unberührte Natur.

Unternehmen Sie lange Strandspaziergänge, fühlen Sie den feinen Sand zwischen Ihren Zehen und den Wind, der Ihnen um die Ohren pustet, lassen Sie Ihren Blick über die Flensburger Förde bis nach Dänemark schweifen,  lauschen Sie dem Meeresrauschen oder gönnen Sie sich eine entspannte Pause in einem Strandkorb. Wasserratten können nach Herzenslust surfen, segeln, baden, angeln und vieles mehr. Die Küstenlandschaft lädt zu Spaziergängen und Wanderungen ein oder unternehmen Sie ausgedehnte Radtouren bei denen Sie immer wieder einen Blick auf die Ostsee erhaschen können.

Während Ihres Glücksburg Urlaubs an der Flensburger Förde werden Sie stets mit norddeutschen Charme und skandinavischer Gastlichkeit begrüßt und werden sich rundum wohl fühlen.

Wassersport auf der Flensburger Förde

Segelboot auf der Flensburger Foerde

Die Flensburger Förde ist ein Paradies für Wassersportler! Sie bietet sich perfekt an zum Segeln, Angeln, Tauchen, Surfen, Kiten und Stand up Paddling.

Vor allem für Segler ist das Revier der Flensburger Förde mit seinen zahlreichen Segelclubs und der größten und ältesten Segelschule Deutschlands, der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg, ein Eldorado und gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Adressen in Deutschland. Im Norden Glücksburg, im Ortsteil Schausende befindet sich der Yachthafen des Segelvereins Club Nautic e.V. Der Flensburger Segelclub (FSC) befindet sich im zentral gelegenen Glücksburger Ortsteil Quellental. Wer nicht selber mitsegeln möchte und trotzdem hautnah dabei sein möchte, bietet sich zahlreiche Segelevents und maritime Veranstaltungen.

Aber auch unter Anglern sind die Hot Spots in und um Glücksburg und die Flensburger Förde echte Geheimtipps. Unter Anglern gilt die Flensburger Förde als fischreichstes und abwechslungsreichstes Gewässer in ganz Deutschland. Vom Brandungsangeln über Herings- und Bootsangeln bis hin zu Ansitz-Angeln ist hier alles möglich.

An der Außenförde auf der Halbinsel Holnis bieten optimale Windverhältnisse zum Surfen und Kiten sowie beste Voraussetzungen für jede Menge Spaß auf dem Wasser. In Holnis befindet sich auch die Surfschule Holnis in der sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene verschiedene Wind- und Kitesurfkurse belegen können.

Für Taucher werden geführte Tauchtouren in der Flensburger Förde angeboten. Neben eine bunten Unterwasserwelt und Meerestiervielfalt, können Sie hier auch verschiedene Schiffswracks erkunden, denn zahlreiche U-Boote wurden hier zum Kriegsende versenkt.

Schiffstouren auf der Flensburger Förde

MS Viking vorm Strand Sandwig

Während Ihres Glücksburg-Urlaubs müssen Sie auf jeden Fall die Region Flensburger Förde vom Wasser aus erleben. Auf der Flensburger Förde werden zahlreiche Schifffahrten angeboten.

Unternehmen Sie beispielsweise eine Schifffahrt mit dem Dampfer, mit einem Segelboot oder mit einem Ausflugsschiff. Alle drei Varianten bieten Ihnen eine tolle und abwechslungsreiche Perspektive auf die Küstenregion. Erkunden Sie dabei die in der Flensburger Förde liegenden dänischen Ochseninseln, die Glücksburger Seebrücke, die Flensburger Marineschule Mürwik und den Flensburger Hafen.

Beim Sommergästesegeln können Sie auch selber zum Seemann werden, werden Teil der Segelmannschaft und unternehmen Segeltörns.